Cookie Einstellung

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

CT-gesteuerte Schmerztherapie

CT-gesteuerte Therapien sind Behandlungen, die hochpräzise unter exakter Kontrolle durch die Computertomographie über feine Nadeln ohne Operation im Körperinneren minimal invasiv durchgeführt werden. Man benötigt dabei auch keine Narkose. Sie sind in der Regel zur Behandlung von Schmerzen gedacht, die auf übliche Schmerzmedikamente nicht ausreichend ansprechen.

Wann ist die Durchführung einer solchen Behandlung sinnvoll?

In unserer Praxis bieten wir Schmerzbehandlungen bei Rückenschmerzen an, die durch Arthrose an den kleinen Wirbelgelenken (Facetten-Infiltration) oder die durch Entzündung, Blockierung oder Arthrose im Kreuzdarmbeingelenk hervorgerufen werden (ISG-Infiltration). Ausserdem führen wir diagnostische und therapeutische Blockaden an einzelnen lumbalen Nervenwurzeln mit örtlichem Betäubungsmittel und Kortison durch, die  Ausgangspunkt für ischiasähnliche Schmerzen sein können, was bei der Lokalisation von Schmerzsyndromen hilfreich sein kann (PRT, periradikuläre Therapie).

Eine spezielle Therapieform ist auch die Behandlung von Gelenkentzündungen durch die Einspritzung radioaktiver Substanzen (Radiosynoviorthese) bei Rheumapatienten.

In der Regel setzt die Behandlung voraus, dass die Schmerzen durch herkömmliche Therapie (z.B. Akupunktur oder Tabletteneinnahme) nicht beherrscht werden können. Wichtig ist auch, dass solche Eingriffe nicht unter der Einnahme blutverdünnender Medikamente durchgeführt werden können.