Brustkrebsvorsorge

Brustkrebs ist die häufigste Tumorerkrankung der Frau. Daher wurde in Deutschland das staatliche Brustkrebsscreeningprogramm für Frauen zwischen 50 und 69 Jahren ins Leben gerufen.



Allerdings wird in den Leitlinien der Fachgesellschaften bereits ab dem 40. Lebensjahr eine Vorsorge zur Brustkrebserkennung empfohlen, da hier oft die aggressivsten Tumore auftreten.

Mammadiagnostik

Wir bieten Ihnen das komplette Spektrum der nichtinvasiven Mammadiagnostik (Mamma, lat.= weibliche Brust) unter einem Dach. Die gesamte Mammadiagnostik ist seit  dem Jahr 2006 zertifiziert (Deutsche Krebsgesellschaft e.V. OnkoZert, Deutsche Gesellschaft für Senologie, ISO 9001:2000) und wird schwerpunktmäßig von Frau Dr. Wersebe, Frau Dr. Baur durchgeführt, die dafür speziell qualifizierte Ärztinnen sind. Frau Dr. Wersebe nimmt auch am sogenannten staatlichen Mammographie-Screening Programm teil.

Ultraschall der Brust als zweites Untersuchungsverfahren

Weil jüngere Frauen oft noch ein dichteres Drüsengewebe aufweisen und weil in diesen Fällen die Aussagekraft der alleinigen Mammographie eingeschränkt ist, führen wir in dieser Konstellation regelmäßig die Ultraschalluntersuchung der Brust als zweites Untersuchungsverfahren durch, wodurch die Genauigkeit der Vorsorge erheblich gesteigert wird.

Mammographie-Screening Programm

Im Screeningprogramm wird dagegen die Ultraschalluntersuchung nicht durchgeführt. Die Untersuchung erfolgt ohne Anwesenheit eines Arztes, ohne Befundgespräch im anonymen Massenbetrieb und erfasst auch nur die Frauen zwischen 50 und 69 Jahren.

Wir bieten Ihnen daher zur optimalen Brustkrebsvorsorge Mammographie und Mammasonographie einschließlich einer individuellen Beratung und einer Empfehlung zum weiteren Vorgehen aus einer Hand an.

In bestimmten Risikokonstellationen ist auch die Durchführung einer Kernspintomographie der Brust sinnvoll (familiäres Brustkrebsrisiko, BRCA-Gen –Trägerin). Dieses Verfahren bietet von allen Verfahren die höchste Genauigkeit zum Nachweis eines Mammakarzinoms.

Mehr zum Unterschied zwischen der von unserer Praxis durchgeführten Mammographie und dem Screeningprogramm erfahren erfahren Sie auf der Seite zur Mammadiagnostik.