MRT - Kernspintomographie

Die MRT ist ein sehr schonendes und gut verträgliches Verfahren ohne Röntgenstrahlen. Sie basiert auf starken Magnetfeldern und hochfrequenten Radiowellen und erzeugt Bilder in allerhöchster Präzision. Typisch sind Klopfgeräusche während der Untersuchung.

MRT MRI Bauchraum

MRT, MR, MRI, Kernspin

Wichtig: Bitte informieren Sie uns vor der Untersuchung über metallische Fremdkörper in Ihrem  Körper, wie z. B. Implantate, Schrauben, Clips. In den meisten Fällen kann die MRT dennoch problemlos durchgeführt werden. Patienten mit Herzschrittmacher dürfen im MRT nicht untersucht werden.

Patienteninformation Platzangst

Für Patienten, die unter Platzangst leiden, bieten wir MRT-Untersuchungen unter angstlösender medikamentöser Vorbereitung (z.B. Prämedikation mit Tavor Expidet sublingual) und untersuchen diese an unseren  MRTs Magnetom Aera, Geräte mit extra weiter Röhre.

Welche Spezialuntersuchungen bieten wir Ihnen an?

  • Ganzkörper-MRT
  • MR-Angiographien aller Körper-Regionen inkl. Ganzkörper-MR-Angiographie
  • Multiparametrische MRT der Prostata
  • Mamma-MRT
  • Neuroradiologische Spezialdiagnostik inkl. Epilepsiediagnostik, Darstellung peripherer Nerven und Aufnahmen des gesamten Spinalkanals
  • MRT der Kiefergelenke bei offenem und geschlossenem Mund
  • MR-Sellink (zur Untersuchung des Dünndarms)
  • Lebereisenbestimmung, spezielle leberspezifische Kontrastmittelanwendungen
  • Arthro-MRT mit intraartikulärer Kontrastmittelgabe (Patienteninformation als pdf)
  • Rheumatologische Diagnostik (Befallsmuster an Wirbelsäule und Gelenken)
  • MRT mit Sedierung unter Tavor und Verwendung eines MRT mit extra breiter Röhrenöffnung für Platzangstpatienten

Wann brauche ich eine Kernspintomographie?

Die MRT erlaubt eine eindeutige Differenzierung von Weichteilgeweben (Flüssigkeit, Blut, Fettgewebe, Muskeln, Sehnen und sonstiger Gewebe) und ist dabei viel exakter als die Computertomographie (CT), die Sonographie (Ultraschall) oder das konventionelle Röntgen durch den hohen Grad der anatomischen Darstellung. Auch der Kern der Knochen, der Markraum, ist im MRT exakt beurteilbar, insbesondere bei der Tumor- oder Entzündungsdiagnostik. Typische Anwendungen sind die Abklärung der Gelenke, der Wirbelsäule, des Gehirns und der inneren Organe.

Unsere Geräteausstattung

Wir verfügen in unserem Zentrum über drei moderne 1,5 Tesla-MRT-Systeme:

2x MRT Magnetom Aera 1.5 T (Siemens)

1x Signa Exicte HD 1.5 T (GE)